L Ä D T

Eine moderne Bühne für moderne Technik

YOOLOX

Ziel

YOOLOX ist ein junges Technologie-Startup, das innovative Lademöglichkeiten für Mobilgeräte entwickelt, produziert und vertreibt. Das Startup hat sich eine Website gewünscht, auf der es auch ohne Programmiererfahrung Inhalte anpassen, Bilder austauschen und Texte verändern kann.

Technologien

Um die Dynamik garantieren zu können, mit der die Betreiber Inhalte anpassen können, wurde Wordpress als CMS ("Content Management System") genutzt. Als Designgrundlage wurde ein Theme-Baukasten genutzt, der alle relevanten Design-Elemente mitsich brachte.

  • Projektart
    Projektplanung, Projektumsetzung, Web-Design, Web-Entwicklung
  • Zeitraum
    April–Juli 2017
  • Kunde
    Yoolox GmbH
  • Projektlink
    yoolox.com

Die Website im Detail

Überzeugender One-Pager

Die Website von YOOLOX sollte von Anfang an kein aufwendiges Gerüst an verschiedenen Seiten werden. Vielmehr sollte sie einen überzeugenden One-Pager darstellen, der den Besuchern einen Pitch des Unternehmens präsentiert, durch den sie sich durchscrollen können.

Um das zu schaffen, ist die Seite wie ein Pitch aufgebaut. Es wird mit der Vision des Startups begonnen und leitet danach auf die Lösung, die Produkte, über. Dort werden dann verschiedenste Lösungen für diverse Anwendungsfälle präsentiert. Auch im Detail. Am Ende des One-Pagers werden letztendlich zur weiteren Überzeugung die Erwähnungen in den Medien als Errungenschaften, sowie das Team hinter dem Startup präsentiert.

Kickstarter Landing-Page

Zum Launch des ersten Produkts des Startups, wurde eine Kickstarter Kampagne ins Leben gerufen. Dafür wurde eine Landing-Page erstellt, die eine verkürzte Version des One-Pagers repräsentiert und desweiteren über die Kickstarter-Aktion aufklärt.

Nach erfolgreichem Crowd-Funding über Kickstarter wurde die Landing Page wieder offline geschaltet.

On-Page Marketing

Auf dem One-Pager wurden zu Marketing-Zwecken noch PLugins integriert, die für eine bessere Kundenbindung sorgen sollen. Dies sind zum Beispiel eine Anbindung an MailChimp für die effektive und einfache Generierung von E-Mail Kontakten über die Website.

Dazu wurden Pop-Up Modals verwendet, die die Aufmerksamkeit der Besucher auf eine bestimmte Information, wie einen Kauf-Link, richten.